DER JIVE (JITTERBUG)


Der Jive ist ein afroamerikanischer Tanz und wird den "Latein- und nordamerikanischen Tänzen" zugeordnet.
Entstanden in den USA um 1940, seit 1945 in Europa, seit 1968 im Turnierprogramm, seit 1968 im Welttanzprogramm.

GESCHICHTE:
Der Jitterbug (wörtlich übersetzt die "Zitterwanze") ist um 1940 in den USA aus dem BoogieWoogie entstanden, wurde anfangs zu BoogieWoogieMusik bzw. SwingMusik und erst später - bis heute - zu Rock'n'RollMusik getanzt. Vor allem die amerikanischen Soldaten brachten ihn nach Europa.
Jitterbug geht auf eine oft akrobatisch hüpfende, springende, improvisierte Tanzweise der Farbigen in New York zurück. Er bringt robuste Lebensfreude zum Ausdruck. Zunächst von den weißen Tanzschulen abgelehnt, während der nationalsozialistischen Zeit verboten, fand er dennoch ob seines Schauwertes 1945 in Europa Eingang in das internationale Tanzprogramm und wird heute als Jive bezeichnet.
In der Nachkriegszeit wurde der Jive Blues-Boogie genannt, der damalige Jive war der heutige Boogie. Die Bezeichnungen waren überdies in den verschiedenen Ländern nicht einheitlich. Eine Normierung der Bezeichnungen erfolgte erst 1974. Ein Überblick ist im Rock'n'Roll-Kapitel zu finden. 1968 wurde er in das Turnierprogramm der "Latein- und nordamerikanischen Tänze" aufgenommen.
TANZAUSFÜHRUNG:
Taktart:
4/4Takt
Tempo:
32 - 40 Takte/Minute, Turniertempo: 44 Takte/Minute
Rhythmus:
Auf jeden Taktschlag werden 1 oder 2 Schritte getanzt.
Beispielsweise beim Grundschritt:
schnell schnell schnellund schnell schnellund schnell
Tanzhaltung und Fußtechnik:
Im Prinzip LateinHaltung, aber die meisten Figuren erfordern eine offene Tanzhaltung.
Der Grundschritt besteht aus sechs Bewegungsphasen und ist in seinen Schritten reich an Variationen. Charakteristisch sind die offenen Figuren für die Dame.
Eine enge Verwandtschaft besteht zum BoogieWoogieTanz und zum Rock'n'RollTanz, der in einem eigenen Kapitel des Welttanzprogrammes ausführlich beschrieben wird.
Dort wird auch die JiveTechnik und die BoogieWoogieTechnik ausführlich behandelt.
Einige mögliche Tanzfiguren für das Tanzleistungsabzeichen:
Bronze: Grundschritt, Wegdrehen, Retourdrehen, Platzwechsel, Handwechsel
Silber: American Spin, Windmühle, Stop and Go
Gold, GoldStar: Spanish Arms, Throwaway, LinkWhip, Spin der Dame, Rolling off the Arm

(Auszug aus dem Buch "Perfekt Tanzen" von R.Lidmila)
arrow Zum Beginn dieser Seite. To the top of this page.
Austria
 
Zurück zu Gesellschaftstanz. Back to Social Dance.
eyes Last update: 01.March 2013 by Franziska und Rudolf. Current pagename: wtp-jive.shtml