icon
Übersicht
Survey
icon
Kulttanz
Cult Dance
icon
Profantanz
Secular Dance
icon
Gesellsch.tanz
Social Dance
icon
Volkstanz
Folk Dance
icon
Bühnen- & Schautanz
Stage & Show Dance

DANCER

Die Einteilung der Tänze aufgrund ihrer Entwicklung in Europa
The Classification of dances based on their evolution in Europe


point Kulttänze Cult Dances point Profantänze Secular Dances
point Volkstänze Folk Dances point Bühnen- & Schautanz Stage &Show Dances
point Gesellschaftstänze Social Dances point Tanzen als Weg Dance your way

LINE

point Kulttänze Cult Dances

Definition Definition:
Der Zweck des Kulttanzes ist die Verehrung von Göttern oder gottähnlichen Gegenständen, wodurch man sich Lebensvorteile für den einzelnen oder die Gemeinschaft erhofft.
The purpose of the cult dance is the devotion to gods or god-like subjects hoping for life improvement for the individual or the community.

Geschichte History:
Der Kulttanz ist die Urform des Tanzes. Durch Gefühlsempfindungen bedingt oder als eine Reaktion auf Umwelteinflüsse entstand der Kulttanz in enger Verbindung mit Zauber und Beschwörung aus abergläubischen Vorstellungen heraus. Manche Tänze sind noch immer gebräuchlich.
The cult dance is the archetype of dancing. It arised from human emotions or from reactions on environmentals factors and has a close connection to magic and superstition. Several dances are still in use.

Einteilung der Kulttänze Division of cult dances
LINE

point Profantänze Secular Dances

Definition Definition:
Unter Profantanz versteht man jene tänzerische Betätigung, die nicht einer Gottheit, sondern dem irdischen Menschen gewidmet ist. Sein Zweck ist das Vergnügen und die Pflege von Bräuchen.
Secular dance doesn´t mean dancing for any god but human beings. Its purpose is the entertainment and cultivation of tradition.

Geschichte History:
Er bildete sich im Altertum heraus. Im alten Ägypten setzte erstmals eine merkliche Abgrenzung zwischen dem kultischen Tanz in den Tempeln und dem profanen Tanz des Volkes ein.
Von allen Völkern des Altertums hatten die Griechen die meisten profanen Tänze.
It originated in antique times. In the old Egypt the secular dances of the people were seperated from the cult dances in the temples. The Greeks had the most secular dances of all people in antique times.

Europäische Völker mit Profantänzen im Altertum
European peoples with secular dances in the antiquity

LINE

point Volkstänze Folk Dances

Definition Definition:
Der Volkstanz ist die Bezeichnung für überlieferte, mit instrumentaler oder vokaler Begleitung getanzte Tänze sozialer oder regionaler Gemeinschaften. Sein Zweck ist die Pflege des Brauchtums und das Beweisen von Geschicklichkeit.
Folk dance is the name for traditional dances with instrumental or vocal accompany of social or regional communities. Its purpose is the cultivation of tradition and skill.

Geschichte History:
Volkstänze entstanden aus den altertümlichen Profantänzen im 13./14. Jahrhundert.
Aus Aufzeichnungen im 13./14. Jahrhundert geht hervor, daß in der Tanzmusik paarweise ein geradtaktiger und ein ungeradtaktiger Tanz verknüpft wurden, woraus sich letzten Endes der Schreittanz und der Springtanz entwickelt haben.
Der Volkstanz des Mittelalters war der Reigen. Reigengesang und Reigentanz erreichten in dieser Zeit ihre höchste Blüte.
Besonders wilde Bauerntänze im 13. Jahrhundert nannten sich Achselrotten und Houbetschotten, die auf heidnische Riten zurückgehen.
Um 1400 ist es aufgekommen, daß man im Volke paarweise tanzte, also Tänzer und Tänzerin einander umfaßten. In dieser Zeit entstanden verschiedene Drehtänze: Der Hoppaldei, der Dreher, der Schleifer. Beim Kotzentanz wurde mit der Zeit immer wilder getanzt, bis er zur Rauferei ausartete und daher bald verboten wurde. In weiterer Folge entstand der Reigen und der Wilde Weller als Vorläufer des Ländlers. Es hagelte kirchliche Verbote, denen man sich nicht leicht fügte.
Im 14. Jahrhundert findet man außerdem die Ausbildung der Zunft- und Schwerttänze.

Folk dances originated from the ancient secular dances in the 13./14. century.
Ever since the 13./14. century it is known that even beats can be joined with odd beats in dance music, so this is how in the long run stride and jump dances developed.
The Folk Dance of the middle ages was the Reigen. In these days its song and dance were in full blossom.
Extremly wild dances of the farmers were called Achselrotten and Houbetschotten these can be derived from heathenish rites.
In the 1400´s people began to dance in pairs/couples embracing each other. In these times many "turn-dances" were created: Hoppaldei, Dreher, Schleifer. More and more the Kotzentanz was danced so wildly that it wasn´t permitted anymore, considering that fights were likely turned out. Consecutively the Reigen and Wilde Weller showed up as a precedor of the Ländler. Restrictions from the church were not taken seriously.
Others than that custom and sword dances developed in the 14. century.

Einteilung in 4 Gruppen Division into 4 groups:

Tänze der Stände dances of the ranks
Diese Tänze werden von einer sozialen, regionalen Gemeinschaft dargeboten. Dazu gehören: Zunfttänze, Schwerttänze, Knappentänze.
These dances are performed by a social regional community. To name a few: Custom-dances, sword-dances, miner-dances.

Tänze im Lebenslauf dances during lifetime
Diese Tänze werden in Verbindung mit den Jahreszeiten oder des Lebenslaufes getanzt. Dazu gehören: Wintertänze, Sommertänze, Burschentänze, Hochzeitstänze.
These dances are danced in association with the seasons and the lifetime. Among these: Winter-dances, summer-dances, fellow-dances and wedding-dances.

Einzel/Paartänze für Darbietung single/couple-dances for performance
Diese Tänze werden von einzelnen oder einem Paar dargeboten, die Geschicklichkeit beweisen oder eine Gunst erreichen wollen. Dazu gehören: Werbetänze, Geschicklichkeitstänze.
These dances are performed by a single dancer or a couple. They are dancing for skill, fitness and favor. Courting-dances, dexterity-dances just to name a few.

Gesellige Volkstänze sociable folk dances
Diese Tänze stellen seit dem 19. Jahrhundert den Übergang zum Gesellschaftstanz dar. Dazu gehören die Einzel/Paartänze für Darbietung, (z.B. Ländler, Rheinländer, Polka und neuerdings auch der Bauchtanz) und die folkloristischen Gruppentänze (z.B. Country dances).
These dances have been the transition to the social dance since the 19. century. For example single/couple-dances for performance (e.g. Ländler, Rheinländer, Polka and recently the belly-dance, too) and the folklorical group dances (e.g. Country-dances).

Nationaltänze National Dances:

Volkstänze, die für ein Volk besonders charakteristisch sind, nennt man Nationaltänze.
Folk dances that are very characteristical for people are called national dances.
Typische Nationaltänze sind:
Österreich/Bayern Ländler, Rheinländer, Polka
Ungarn Csárdás
Polen Mazurka, Krakowiak
Rußland Kasatschok
Jugoslawien Kolo
Spanien Flamenco, Bolero
Italien Tarantella
Griechenland Hassapikos,
dessen Abkömmling, der Sirtaki, auch bei uns bekannt ist.
the Sirtaki dance which is also popular with us originate from this.

Unterscheidung in Österreich Distinction in Austria:

In Österreich wird zwischen Volkstänzen und Folkloretänzen unterschieden:
Volkstänze sind österreichische bzw. deutschsprachige Volkstänze.
Folkloretänze sind ausländische Volkstänze.
In Austria there is a difference between Folk-Dances and Folklore-Dances:
Folk-Dances are the national traditional dances from Austria and German speaking regions.
Folklore-Dances are international traditional dances.

Name und Herkunft einiger europäischer Volkstänze
Name and origin of some European folk dances

LINE

point Schautänze Show Dances

Definition Definition:
Unter Schautanz versteht man jede Art von Tanz, bei dem die Mimik zur Bewegung tritt oder der Körper durch erhöhten Krafteinsatz beansprucht wird. Sein Zweck ist die Unterhaltung der Zuschauer oder die Vermittlung einer Botschaft an sie.
Show dance is any kind of dance where mimicry and motion are joined together or when the body undergoes commitment of strength. Its purpose is to entertain people or convey messages to them.

Einteilung in 3 Gruppen Division into 3 groups:

Ballett ballet
Geschichte History:
Das Ballett entstand im 15. Jahrhundert auf italienischen Fürstenhöfen, und ist eine typisch europäische Erscheinungsform. Im 17.Jahrhundert wurde in Frankreich die königliche Tanzakademie gegründet.
The ballet originated in the 15. century on Italian dynasties. This is a typical European appearance. In the 20. century the royal academie of dance was established.

Ausdruckstanz, Freier Tanz Expression Dance, Modern Dance
Geschichte History:
Der Ursprung des Ausdruckstanzes liegt in Frankreich im 19. Jahrhundert. Er kam vermischt mit amerikanischen Stilen im 20. Jahrhundert wieder nach Europa zurück.
The origin of the expression dance is in France in the 19. century. The dance came back to Europe in the 20. century blended with american dancing styles.

Afroamerikanische Schautänze Afro-american show dances
Geschichte History:
Sie entstanden alle im 20. Jahrhundert. They all originated in the 20. century.
Einteilung Division:
Bühnentänze show dances for the stage: Musical Dance, Revue Dance
Gesellige Schautänze sociable show dances: Tap Dance, Jazz Dance, Street Dance

Unterscheidung in Österreich Difference in Austria:

In Österreich wird zwischen Schautänzen und Showtänzen unterschieden:
Schautänze sind im weitesten Sinne alle Tänze zum Zuschauen.
Showtänze sind afroamerikanische Bühnentänze.
In Austria there is a difference between "Schau-Dances" and Show-Dances:
"Schau-Dances" are any dances for watching.
Show-Dances are afro-american dances for the stage.


Name und Entstehung geselliger Schautänze
Name and origin sociable showdances

LINE

point Gesellschaftstänze Social Dances

Definition Definition:
Unter Gesellschaftstanz versteht man wenig improvisierbare Tanzformen mit festgelegtem Schrittmaterial und meist normiertem Tempo, die der Geselligkeit dienen. Der Zweck des Gesellschaftstanzes ist das eigene Vergnügen.
Social dances are less improviseably dancing styles with fixed steps and standardized tempo. Its purpose is entertainment.

Geschichte History:
Gesellschaftstänze entstanden als Gegensatz zu den Volkstänzen im 15. Jahrhundert auf italienischen Fürstenhöfen, und sind eine typisch europäische Erscheinungsform. Im 14.-18. Jahrhundert tanzte man Spring- und Schreittänze, z.B. Pavane, Galliarde. Im 19. Jahrhundert waren die höfischen Formationstänze sehr beliebt, z.B. Kontertänze, Quadrillen und Polonaisen. Durch den zunehmenden amerikanischen Einfluß und der Standardisierung in Europa bildeten sich im 20. Jahrhundert die Tänze des Welttanzprogrammes und die Turniertänze heraus.
Social dances originated in contrast to the folk dances in the 15. century on Italian dynasties. This is a typical European appearance. In the 14.-18. century the people danced jump dances and stride dances e.g Pavane, Galliarde. In the 19. century the historical courtly formation dances were popular. The world dance index and the dances for competition were developed in the 20. century depending on the increasing influence of American dancing styles and the standardizations in Europe.

Einteilung in 3 Gruppen Division into 3 groups:

Traditionelle höfische Formationstänze Historical courtly formation dances
Um sich von der unteren Gesellschaft zu unterscheiden, begann die obere Gesellschaft im 19. Jahrhundert die Kontertänze und Quadrillen zu bevorzugen, die eigentlich nur gegangen wurden.
The high society began dancing "contradances" and "quadrilles" in order to separate themselves from the low society in the 19. century. These dances were only strided.

Welttanzprogramm(WTP)+Turniertänze(TT) world dance index+dances for competition
Die Tänze des Welttanzprogrammes und der Turniertänze dienen zur Unterhaltung (Tanzschulen) und für den Wettbewerb (Tanzsportklubs).
The dances of the world dance index and standardized ballroom/latin-dances serve the purpose of recreation (dancing-schools) and competition (dance-sport)
Einteilung Division:
Standardtänze Modern Ballroom Dances
Lateintänze Latin Dances

Modetänze Fashion Dances
Modetänze sind nur zu ihrer Zeit modern, schließlich geraten sie wieder in Vergessenheit.
Mode dances are only in their time up-to-date until they fall into oblivion again.
Einteilung Division:
Paartänze mit und ohne Berührung couple-dances with and without touching
Solotänze solo-dances
Linientänze line-dances
Kreistänze rounds
Gänsemarschtänze file-dances
Fronttänze longways

Name und Entstehungsjahr von europäischen Gesellschaftstänzen
Name and year of origin of European social dances

LINE

point Tanzen als Weg Dance your way

Definition Definition:
In diese Gruppe werden solche Tänze oder Tanzbewegungen eingeordnet, die für einen Menschen in speziellen Lebenssituationen hilfreich sind.
In this category are dances or dancing motions, which are useful for a human being in a special situation of life.

Zum Beispiel For example:

Tanztherapie dance therapy
Bewegungsanalyse analysis of movement
Tänze für Schwangere dances for expectant mothers}
Tänze für Behinderte dances for disabled humans

line
arrow Zum Beginn dieser Seite. To the top of this page.
Knowledge Zurück zur Wissen-Seite. Back to the knowledge-page.
eyes Last update: 01.March 2013 by Franziska und Rudolf. Current pagename: fclassif.shtml.
line